Amur


Amur
Amur
 
der, chinesisch Heilong Jiang [-dʒ-], Heilungkiang, mongolisch Chara-Muren, Strom in Ostasien, entsteht aus dem Zusammenfluss von Schilka und Argun, mündet nach 2 824 km Lauflänge gegenüber dem Nordteil der Insel Sachalin in den Amurliman, den Nordteil vom Tatarensund (Ochotsksches Meer). Zusammen mit dem Argun beträgt die Flusslänge 4 440 km. Das Einzugsgebiet ist 1,85 Mio. km2 groß, wovon 1 Mio. km2 zu Russland, 820 000 km2 zu China und 33 000 km2 zur Mongolei gehören. Auf 1 893 km bildet der Amur (und weiter aufwärts der Argun) die Grenze zwischen Russland und China. Die wichtigsten Nebenflüsse sind von links Seja, Bureja und Amgun, von rechts Songhua Jiang (Sungari) und Ussuri. Die Wasserführung ist sehr wechselnd, der Wasserspiegel schwankt im Mittellauf um 10-15 m, bei Chabarowsk um 6-7 m und an der Mündung noch um 2 m. Der Abfluss beträgt bei Chabarowsk im Jahresmittel 11 100 m3/Sekunde, im Jahresminimum 2 000 m3/Sekunde. Der Amur ist auf seiner ganzen Länge schiffbar, doch wird die Schifffahrt durch lange Eisbedeckung (Oberlauf Anfang November bis Anfang Mai; Unterlauf Ende November bis Ende April), Eisstau im Frühling und durch wandernde Sandbänke und Untiefen behindert. Wichtigste Häfen sind Blagoweschtschensk, Chabarowsk, Komsomolsk am Amur und Nikolajewsk. Der einst große Fischreichtum (besonders Lachs) im Unterlauf ging durch industriebedingte Umweltverschmutzung zurück. Größte Stadt am Amur ist Chabarowsk.
 
Der Amur, den die Russen erstmals 1644 erreichten, gehörte seit dem 17. Jahrhundert zum Grenzgebiet zwischen Russland und China (im Vertrag von Nertschinsk 1689 als chinesisches Herrschaftsgebiet anerkannt). Durch die Verträge von Aigun (1858) und Peking (1860) gewann Russland das linke Amurufer und die Küstenprovinz. 1937 kam es zu russisch-mandschurischen (japanischen) Zwischenfällen um die Amurinseln. Seit dem 20. 12. 1970 regelt ein chinesisch-sowjetisches Protokoll die Schifffahrt auf den Grenzflüssen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amur — (chin.: Heilong Jiang) DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

  • amur — àmūr m <G amúra> DEFINICIJA zool. slatkovodna riba koštunjača (Ctenopharyngodon idella); živi u Amuru i nekim njegovim pritocima, uzgaja se i u ribnjacima [bijeli amur; crni amur] ETIMOLOGIJA prema rijeci Amur, v …   Hrvatski jezični portal

  • Amur — (Sachalin Ula), Fluß Ostasiens, entsteht aus der Vereinigung der in den Ausläufern des Jablonoigebirges entspringenden Schilka und des Argun, der bis dahin die Grenze zwischen Sibirien und der Mandschurei bildet, unter 53°20´ nördl. Br. und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Amúr — Amúr, mandschurisch Sachalin ula, Strom Ostasiens, entsteht aus der Vereinigung von Schilka und Argun und mündet in den Amur Liman der Insel Sachalin gegenüber. Mit Argun 4478 km lg. Flußgebiet 2 Mill. qkm, die Hälfte auf Rußland. Nebenflüsse:… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Amur — Amur, 1) (tungus. Schilkar [d.i. Langlauf], mandsch. Sachalian Ula [d.i. schwarzer Fluß], chines. Helong Kiang [d.i. Drachenfluß]), zwischen China u. Rußland, entspringt aus dem auf der Grenze der Mandschurei erfolgenden Zusammenflusse der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Amur — Amur, bei den Chinesen Helongkiang, entspringt in der Mongolei in den Kinghaubergen, bildet auf eine weite Strecke die Gränze Rußlands und der chines. Mandschurei, durchfließt hierauf diese, wendet sich dann nördlich dein Meere von Ochotzk zu,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • àmūr — m 〈G amúra〉 zool. slatkovodna riba koštunjača (Ctenopharyngodon idella); živi u Amuru i nekim njegovim pritocima, uzgaja se i u ribnjacima [bijeli ∼; crni ∼] …   Veliki rječnik hrvatskoga jezika

  • Amur — Àmur (kin. Heilong Jiang) m DEFINICIJA geogr. rijeka u I Aziji, duljina 2980 km, utječe u Tatarski prolaz …   Hrvatski jezični portal

  • amur — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mż I, Mc. amururze {{/stl 8}}{{stl 7}} duża ryba (ponad metr długości) spokrewniona z karpiem, roślinożerna, żyjąca w chińskich rzekach oraz w Amurze; hodowana również w Polsce ze względu na bardzo smaczne mięso <od… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień

  • Amur — [auch a mu:ɐ̯], der; [s] (asiatischer Fluss) …   Die deutsche Rechtschreibung